Elke Schützhold Sprecherin German voice over 0172-6100827 office(at)schuetzhold.de
Elke Schuetzhold

Herzlich Willkommen auf meiner Website

Ich bin Schauspielerin und Sprecherin und setze Ihre Texte mit besonderem Gespür sensibel, kreativ und mit Freude um. Auch wenn's textlich mal hakt, sagen Sie's mir einfach, ich liefere fast immer die eine oder andere gute Idee.

Ich freue mich auf Ihre Anfragen.
Elke Schützhold

Play Me

Demos zum Anhören

Dokumentation


Doku Natur • Wunderbare Welt • ZDF


Doku Kultur • Festival del Sole • ZDF


Doku Soap • Unser neues Leben • SAT.1

Magazin


Wissenschaft • nano • 3sat


Lifestyle • Volle Kanne • ZDF


Musik • slices • DVD

Hörbuch


Lebenshilfe • The Secret - Das Geheimnis
Verlag: Random House / Goldmann


Belletristik • Das Haus Gravenhorst
Verlag: AME hören


Ratgeber • Everybody's Darling, ....
Verlag: Campus

Voice Over


Audrey Hepburn • arte 


Isabel Allende • ZDF 

Kinderhörspiel


Der Mondbär • Verlag Coppenrath


Siebenstein • ZDF


Dornröschen • Walt Disney

Podcast


Zeitung • Weltwoche


Medizin • Draeger Medical


Marketing • M&K

Werbung


Südafrika - aussergewöhnlich anders


Vichy


Shiseido 


Wick 

Industrie / e-learning


Chemie • BASF


Architektur • Bauhaus 


Software • T-Com 

AB / Voice prompts


Buchungssystem • Hotelofon


AB mit Werbung • Leica

Ausbildung
Allgemein:
• Abitur • Studium: Anglistik, Kunsterziehung, Jura

Theater:
• Schauspielschule • Gesangsunterricht

Radio:
• Nachrichtenseminare • Moderationsseminare
• Literarische Kleinkunstprogramme und Lesungen
• Regie


Praxis
Theater:
• Engagements in Bamberg, Lüneburg, Wiesbaden, Basel.
• Literarische Kleinkunstprogramme und Lesungen
• Regie

Radio: RPR, HR, SWR
• Moderation / Redaktion • Stationvoice HR2

Hörspielbearbeitung:
• Disney-Productions, CBS

Scripts:
• Hörspiele • Werbung • Industrie • Präsentationen

Sprache / OFF:
• Hörspiele (z.B. Disney-Productions, Coppenrath)
• Hörbücher (z.B. Campus Verlag, Random House, Audible)
• Werbung
• Industriefilme
• Auto-Navigation (z. B. Audi, Lamborghini, Lexus)
• e-Learning für Industriekunden, Banken und Versicherungen

Sprache / OFF TV: ZDF, ARD, SWR, HR, 3sat, SAT.1, arte
• Naturdoku (z.B. Wunderbare Welt)
• Reportagen (z.B. ZDF zoom, ZDF.reportage, 37 Grad)
• Dokusoap (z.B. Unser neues Leben)
• Magazine (z.B. nano, Volle Kanne, Kulturzeit)
• Voice over (z.B. History, ZDF.expedition)
• Programmtrailer (ZDF, 3sat, Teleclub CH)
A
Abtei Achema ADAC AEG AfterEight Allianz Alpine AOK ARD Ariel ARTE Atelier Torino Audi

B
Bahlsen Baileys Bankhaus Oppenheim BASF Bayer Berlin Chemie Bertelsmann BMW Boehringer Bosch Braun Bundesministerium für Wirtschaft, Forschung und Techologie

C
Calgon Campus Verlag Carlsberg Cathay Pacific Cebit Cisco Citibank Clarity Coca Cola Commerzbank

ntent for Accordion Panel 2

D
Danone Daimler Chrysler DBV Winterthur Deka Bank Deutsche Bank Draeger Medical Dresdner Bank DG-Verlag Dolormin Douglas Duden

E
Eckes Erdal Ericsson Eurocopter EXPO e-Kabel

F
FAZ Fachhochschule Frankfurt Ferrero Fiat Flughafen AG Ford Frankfurter Neue Presse Frankfurter Rundschau Freixenet Frosta

G
Garnier Gerolsteiner Genossenschaftsbanken Grundig

H
Hailo Hamburger Hochbahn Hassbro Hassia Head&Shoulders Heidelberger Druckmaschinen Henkel Hewlett Packard Hipp Holiday Inn Hör Zu HR (Hessischer Rundfunk) Hugo Boss HypoVereinsbank Hyundai

I
IBM Iesy Irisches Fremdenverkehrsamt Isover

J
Jade Juvena

K
Kaffee HAG Kellogs Keralogie Kodak Kombucha Konami Kraft, Jacobs, Suchard Kraftfahrtbundesamt Flensburg Kunst- und Austellungshalle der Bundesrepublik Deutschland

L
Lätta Laura Biagotti LBS Lexware L´Oréal Lufthansa

M
Maggi Manpower Markant Deutschland Maurice Lacroix Mattel Meister Proper Mercedes-Benz Merz Michelin Microsoft Migros Schweiz Milky Way Mitsubishi MLP Mumm

N
Nestlé Neu`s Säfte Nexcare Net Cologne Nicorette Nintendo NKL

O
Oil of Olaz OnStar Opel Otto Kern Organics Orthostar Oracle

P
Palmolive Penaten Persil Persona Peugeot Perwoll Pfizer Poly

Q
Quelle Quenty

R
RPR Rapp's Rewe

S
SAP Sat.1 Sandoz Schöller Schwäbisch Hall Schwarzkopf Schwartau Seagram Shell Siemens Sinn Leffers Skoda SKL Smart SONY Sparkasse Stihl Stinnes Sunflower Swatch SWR

T
Taxofit Tchibo Tefal Terzolin TicTac Timotei Toni Gard Toto Lotto TV Hören + Sehen

U
Universität Karlsruhe Unilever

V
Vogue Volksbanken Raiffeisenbanken Volvo

W
Walt Disney Wella Wick Wrigleys Wüstenrot

Z
ZDF

Wenn's mal schnell gehen muss, kann ich auch in meinem eigenen Studio produzieren.
In Profi-Qualität, mit Profi-Equipment.

Technik:
Mikrofone: Brauner VM1, Neumann TLM-103
Vorverstärker: Focusrite ISA 430MK II
A/D Wandler: Universal Audio Apollo Duo, Digi 002
DAW-Software: ProTools, Wavelab

Der Versand kann per e-mail als MP3- oder WAV-File erfolgen, bei grösseren Dateien stelle ich die Files zum Download bereit.

Sprachaufnahme per ISDN, Session Link PRO auf Anfrage.

VDS
Webseite zum Verband Deutscher Sprecher e.V.
www.sprecherverband.de

XAD
Media Research für Werbekampagnen
www.xad.de

Tipp
Wenn Sie einen erstklassigen männlichen Sprecher suchen, empfehle ich Ihnen Olaf Pessler
www.olafpessler.de

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Herausgegeben von der Vereinigung Deutscher Sprecher e.V. - Nachdruck verboten

Grundsätzlich gilt: mit der Bezahlung der Sprachaufnahme gehen die Verwertungsrechte auf den Auftraggeber über; jedoch ausschließlich im vereinbarten Rahmen und zum vereinbarten Zweck. Die Abgeltung der Sprachaufnahme begründet keinen Konkurrenzausschluss. Totale Exklusivität (z.B. keine andere Werbung des Sprechers für einen bestimmten Zeitraum) oder Produktexklusivität (z.B. keine andere Kaffeewerbung für einen bestimmten Zeitraum) kann jedoch gegen ein im Einzelfall auszuhandelndes Zusatzhonorar vereinbart werden. Die Exklusivitätsvereinbarung bedarf der Schriftform.

Im einzelnen:

Industriefilme
Unter den Begriff Industriefilme fallen Imagefilme, Produktpräsentationen, Lehr- und Sachfilme, technische Filme, Schulungsvideos etc. Diese sowie Sprachteile daraus dürfen ohne Genehmigung des Sprechers nicht zu einem anderen als dem vereinbarten Zweck verwendet werden und vom Auftraggeber nur einem definierten und begrenzten Zuschauerkreis vorgeführt und in keinem Massenmedium veröffentlicht oder dort zu Werbezwecken eingesetzt werden.

Fernseh- und Hörfunkbeiträge
Es gelten nicht automatisch die AGB der Rundfunk- und Fernsehanstalten, maßgeblich ist die Individualabrede der Parteien. Sofern keine einzelvertragliche Regelung getroffen wurde, gelten die nachstehenden Bedingungen sinngemäß.

Werbe-Layouts (Funk-, TV- und Kinolayouts)
Mit der Bezahlung eines Layouts erhält der Auftraggeber das Recht, die Sprachaufnahme für Präsentationen und Markttests zu verwenden. Im Layoutstadium ist es dem Auftraggeber ferner gestattet, eine beliebige Anzahl von Motiven aus dem Sprachmaterial zu erstellen. Die Layouts dürfen jedoch keinesfalls ohne Genehmigung ausgestrahlt oder anderweitig einer breiten Öffentlichkeit z.B. zu Werbe-, Informations- oder Verkaufszwecken zugänglich gemacht werden. Für den Fall der Ausstrahlung ist zusätzlich zum Layouthonorar ein Verwertungshonorar fällig. Dasselbe gilt für jeden einzelnen Fall der Verwertung von Teilen eines Layouts.

Reine Werbespots (Funk-, TV- und Kino-Reinaufnahmen)
Mit der Bezahlung eines einzelnen Spots erhält der Auftraggeber das Recht zur Ausstrahlung des jeweiligen Spots innerhalb des vereinbarten Ausstrahlungsgebiets, mittels des vereinbarten Mediums, beschränkt auf die BRD für die Dauer eines Jahres, gerechnet ab dem Produktionsdatum der Ausstrahlungsmedien (z.B. Sendekopien) oder spätestens ab der ersten Verwertung (Nutzung/Veröffentlichung). Mit den Ausstrahlungsrechten für die Bundesrepublik Deutschland erhält der Auftraggeber auch das Recht zur Ausstrahlung in denjenigen europaweit zu empfangenden Sendern, die ihren Sitz in Deutschland haben. Für Ausstrahlungen in Sendern, deren Sitz nicht in der BRD liegt (z.B. MTV etc.), bzw. für jedes weitere Land (z.B. Österreich, Schweiz etc.), wird ein weiteres Verwertungshonorar jeweils für das entsprechende Medium fällig. Verwendet der Auftraggeber einen Spot oder (Sprach-) Teile eines Spots zur Herstellung eines anderen oder neuen Funk, TV- oder Kinospots, so wird jeweils ein weiteres Verwertungshonorar fällig; gleiches gilt für den Wechsel von einem zum anderen Medium (z.B. wenn aus einem Funkspot oder Teilen daraus ein Kinospot wird) und / oder bei der Inanspruchnahme neuer Medien wie dem Internet, Multimediaanwendungen etc. Entsprechendes gilt für die Produktion und Ausstrahlung von sogenannten Sales-Videos, Industriefilmen, Ladenfunk, öffentlichen Veranstaltungen etc., wenn diese über ein anderes oder eines der neuen Medien ausgestrahlt oder veröffentlicht werden. Bei der Produktion und Verbreitung von Videos, CDROM und anderen Multimediaanwendungen, die zum Kauf angeboten oder zu Werbezwecken eingesetzt werden, sind zusätzlich -abhängig von der Auflagenhöhe -gesonderte Verwertungshonorare fällig. Eine besondere Stellung im Preisgefüge nehmen regelmäßig nur die Hörfunkspots für Lokal- oder Regionalsender ein: hier ist das Veröffentlichungshonorar günstiger, da das Ausstrahlungsgebiet strikt beschränkt ist. Ein Lokalfunkspot deckt die Ausstrahlung in beliebig vielen Sendern einer einzigen Stadt ab; gemeint ist hier ein eng begrenzter Raum in der Größe eines Landkreises. Ein Regionalfunkspot liegt vor, wenn die Ausstrahlung in mehr als einem einzigen Lokalbereich erfolgt und gilt bis zur Ausstrahlung in beliebig vielen Sendern eines einzelnen Bundeslandes. Ein nationaler Funkspot liegt dann vor, wenn der Spot in mehr als einem einzigen Bundesland ausgestrahlt wird. Für jedes weitere Land außerhalb der BRD wird ein weiteres nationales Verwertungsrecht fällig.

Honorare
Für die Höhe der einzelnen Honorare gilt, soweit nicht eine gesonderte Honorarvereinbarung getroffen wurde, die jeweils aktuelle Preisliste des Sprechers, die jederzeit angefordert werden kann und in den Produktionsstudios zur Einsichtnahme bereitliegt. Für den Fall, daß ein Produktionstermin vom Auftraggeber nicht eingehalten werden kann, so wird ein Ausfallhonorar in Höhe von 40% des individuellen Honorarindex zur Zahlung an den Sprecher fällig; es sei denn, der Auftraggeber sagt die Produktion rechtzeitig, das heißt werktags mindestens 18 Stunden vor dem vereinbarten Termin, ab. Kann der Sprecher einen verabredeten Produktionstermin aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen, wie z.B. Krankheit oder höherer Gewalt, deren Nachweis er auf Anforderung erbringen muß, nicht einhalten, so haftet er nicht für etwa damit verbundene Kosten des Auftraggebers.

Informationspflicht
Der Auftraggeber ist verpflichtet, dem Sprecher vor der ersten Ausstrahlung mitzuteilen, wann eine Sprachaufnahme, ein Layout und / oder ein Spot, sei es im Original oder in abgeänderter Form, mittels des ursprünglich vereinbarten oder eines anderen Mediums oder eines der neuen Medien, innerhalb eines neuen Gebietes (z.B. lokal, regional, national, international), innerhalb eines bestimmten Zeitraums gesendet wird. Sollte der Auftraggeber diese Informationen in begründeten Ausnahmefällen nicht rechtzeitig geben können, muß er sie dem Sprecher in jedem Fall spätestens binnen 10 Tagen nach der Erstausstrahlung nachreichen. Kommt der Auftraggeber dieser Informationspflicht nicht fristgemäß nach, so kann der Sprecher 10 % Zinsen p.a. aus dem Rechnungsbetrag für die Zeitspanne verlangen, die zwischen dem Zeitpunkt, an dem die Information fällig war (spätestens 10 Werktage ab Ausstrahlung), und dem Tag, an dem der Sprecher von der Ausstrahlung erfährt, vergangen ist. Das Recht, im Falle des Zahlungsverzuges nach Rechnungserteilung, Verzugszinsen zu verlangen, bleibt davon unberührt.

Vertragsverletzung
Im Falle eines Verstoßes gegen die Informationspflicht oder bei Verwendung oder Verbreitung einer Sprachaufnahme, eines Layouts oder Spots entgegen der Vereinbarung, z.B. über den vereinbarten Zeitraum, Bereich, über das vereinbarte Medium hinaus, verpflichtet sich der Auftraggeber -unbeschadet der Verpflichtung zur Zahlung des entsprechenden Verwertungshonorars- für jeden Fall der Zuwiderhandlung unter Ausschluss der Annahme des Fortsetzungszusammenhangs, eine Vertragsstrafe in Höhe des 4-fachen Verwertungshonorars an den Sprecher zu zahlen. In gleichem Maße haftet der Auftraggeber für Verstöße, die von auf seine Veranlassung an der Produktion beteiligten Dritten verursacht werden.

Haftung
Der Sprecher haftet nicht für den Inhalt der Produktionen.

Geltung der AGB
Die vorstehenden AGB gelten mit Auftragsvergabe an den Sprecher als vereinbart, im übrigen gelten nicht automatisch die AGB des Auftraggebers.

Anzuwendendes Recht / Gerichtsstand
Für diese AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen den Vertragsparteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist der Wohnsitz des Sprechers.

Schlussbestimmung
Sollte eine Klausel in diesen AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 

GET IN TOUCH

Elke Schuetzhold
office(at)schuetzhold.de
+49 172-610 08 27

Mitglied des VDS - Verband Deutscher Sprecher e.V.
Mitglied der Vereinigung Professioneller Sprecher der Schweiz